4/25/2014

Lessons To Go #1 - Sightreading for electric bass (part 1) (english edition)

"Lessons To Go" is my new series of downloadable lessons covering a wide range of different topics for the learning bassist.
Each lesson contains a multi-paged pdf-handout, many audio-files (mp3) and several video clips and can be purchased by Paypal for only $ 12,-. After payment i send you the download link within 24 hours, so you can immediately start to practice.
If you have any questions or problems concerning the lessons you can drop me an email at tom@stage-ahead.de and i get back to you as soon as possible.

So let's start with the first installment of "Lessons To Go".

I've been teaching electric bass for over 25 years and with a little pride i can say that every single one of my students has learned to read music in my lessons. Even the reluctant ones were surprised how easy it is and how big the benefits are if you have this skill as a practicing musician.
So why are there still so many bassplayers who can't read music? I think the reason is that - until now - no reasonable method for bass-players existed. So I started to write down my teaching method, that taught hundreds of my students how to sight-read on bass. 

containing 13-page pdf-handout, 21 mp3 audiofiles, 9 videos (mp4)

Take a look at a few example pages and one of the videos:


If you like to learn sight-reading with my method just hit the Paypal-Button underneath and I'll send you the download-link within 24 hours. Most of the times I'm faster but if you hit the button in the middle of the night (CET time) you might have to wait a bit longer ;-)

4/24/2014

Lessons To Go #2 - Blues Bass (Teil 1)




Hier kommt die zweite "Lesson To Go" für Euch. Diesmal zum Thema Blues Bass.

Der erste Teil beschäftigt sich mit dem Aufbau des Blues-Schemas und zeigt Euch wie ihr in jeder Tonart schnell die drei Bluesakkorde findet. Ich zeige Euch wie man mit Akkordarpeggien Bluesbasslines kreiert, erkläre was die ominösen "blue notes" sind und wie man sie einsetzen kann. Rhythmisch werden wir uns mit dem typischen "Shuffle"-Groove auseinandersetzen und ein paar Standard-Pattern (z.B. "Uptown-Down" oder Uptown-Up") kennen lernen. Der typische Blues-Turnaround ist ein weiteres Thema von Teil 1 des Blues-Bass Tutorials, also eine große Tüte zum mit nach Hause nehmen und üben.

Hier ein paar Beispielsseiten und ein Beispiel-Video:












4/20/2014

Lessons To Go #1 - Sightreading für E-Bass (Teil 1)

Mit "Lessons To Go" beginne ich hier eine neue Reihe von E-Bass Lektionen zum "Mitnehmen". Das sind Unterrichtseinheiten zu verschiedenen Themen, die man gegen eine Gebühr von jeweils 10,- € herunterladen und dann zuhause üben kann. Die Lektionen bestehen aus einem mehrseitigem pdf-Handout, vielen Audiofiles im mp3-Format (Demotracks und PlayAlongs) und einer Anzahl Videos im mp4-Format. Nach Bezahlung über den jeweiligen Paypal-Button (am Ende der Lektionsvorstellung) bekommt ihr von mir innerhalb von 24 Stunden den Download-Link zugemailt und könnt sofort mit Üben beginnen. Sollten irgendwelche Fragen zur Lektion auftauchen, stehe ich natürlich mit Rat und Tat zur Verfügung; einfach kurze Mail an tom@stage-ahead.de schicken.

Beginnen möchte ich die Reihe mit einem Thema, dass mir sehr am Herzen liegt und an dem ich schon seit sehr langer Zeit arbeite. Alle Schüler, die ich in meiner über 20-jährigen Unterrichtstätigkeit bisher unterrichtet habe, haben bei mir das NOTENLESEN gelernt und alle - auch diejenigen, die anfangs viele bedenken hatten und sich zum Teil auch etwas gesträubt haben - haben festgestellt, dass es in der Tat viel einfacher ist, als sie es sich vorher vorgestellt hatten und sind mir jetzt dankbar, dass sie diese Fähigkeit bei mir erlernt haben. Das Musikerleben wird viel viel unkomplizierter, wenn man Noten lesen kann.
Warum gibt es also noch so viele Bassisten, die keine Noten lesen können? Nun, das liegt meiner Meinung nach daran, dass es bis jetzt keine vernünftige Unterrichtsmethode zum Notenlesen für Bassisten gegeben hat. Ich habe daher begonnen meine Unterrichtsmethode systematisch aufzuschreiben und herausgekommen ist dieser Kurs, dessen ersten beiden Lektionen ich Euch hier präsentiere.





Hier ein paar Beispielseiten des  Handouts und zwei gekürzte Videos zum Reinschnuppern:



video


video

Wie ihr seht werdet ihr in meinem Kurs in kleinen Schritten an's Notenlesen herangeführt und gleichzeitig direkt auf das "Vom-Blatt-Spielen" vorbereitet und das Ganze ohne große Mühe. Das Einzige was ihr tun müsst ist die einzelnen Exercises regelmäßig laut den Anweisungen im Handout zu spielen. Dabei habt ihr immer mehrere Optionen zur Verfügung: entweder mit dem Video, mit dem Demotrack oder dem Audioplayalong zu Üben und für schwierigere Passagen gibt es zusätzlich auch noch kürzere Audioloops. Das Notenlesen lernen ist ein Prozess, den ihr in Eure tägliche Übungseinheiten ganz leicht einbauen könnt, denn es genügt schon, wenn ihr täglich 10 Minuten den Übungen in meinem Kurs widmet. Also pack's an!!
 
 








4/11/2014

Weekly Basslines #134: My Oh My (Slade)


Eine echte große Power-Ballade haben Slade 1983 in die Welt gesetzt und nach über 30 Jahren ist  der Song immer noch beliebt und Teil der Setlist vieler Coverbands.
A real big powerful anthem was released by the british group Slade in 1983 and 30 years later the
song is still popular and part of the repertoire of many cover bands.
Auch ich habe "My Oh My" in einer "Glamrock" Cover Band viele Jahre gespielt und war vor allen Dingen von der sehr schönen melodiösen Basslinie des Bassisten Jim Lea begeistert, der den Song auch geschrieben hat.
I used to play "My Oh My" in a glam rock cover band for years and was mainly ehthusiastic about the nice melodic bassline that bassist Jim Lea (who also wrote this song) laid down on this track.
Doch schauen wir uns zunächst einmal die Akkordfolge an:
Let's first have a look at the chord progression:


Die 8-taktigen Strophen stehen in C-Dur und enthalten fast alle diatonischen Akkorde dieser Tonart:
The 8 bar verses are in the key of C major and utilize almost every diatonic chord this key provides:



Obwohl in der Basslinie größtenteils Grundtöne gespielt werden, gibt es einen immer wiederkehrenden Lick den Jim Lea hier zur Tonika (C) und Dominate (G) spielt.
Although the bassline is mainly comprised of root notes there's one reccurring lick Jim Lea plays over the tonic (C) and dominant (G) chords.



Dieser coole Lick geht vom Grundton des Akkordes aus (R= Root) und geht über die "2" zur Durterz (3) und zurück zum Grundton: R-2-3-2-R-2-R. Diesen einfachen Lick können wir jederzeit als Fill bei Dur-Akkorden verwenden. Versuche es mal bei verschiedenen Songs!
This cool lick starts on the root note (R) of the chord and moves up to the major third (3) by passing the "2" and then descends back to the root again: R-2-3-2-R-2-R. You can play this simple lick everytime you want to add a fill to a major chord. Try it on several different songs!

Für das erste Gitarrensolo wechselt die Tonart ohne Modulattion nach A-Dur. Der Übergang wir lediglich durch die Dominante E7 der Zieltonart im letzten Takt von Strophe 3 eingeleitet und auf gleiche Weise geht es auch wieder zurück nach C-Dur (über Subdominate und Dominante F-G im letzten Takt des Solos).
For the first guitar solo the key changes to A major. The new key is led in by playing the dominant chord E7 of the new key in the last bar of verse 3. In the same manner it goes back by playing the subdominant (F) and dominant (G) chords of C major.



Hier die Transkription und ein kleines Anschauungsvideo zum Spielen der Bassline von "My Oh My". Viel sBass damit!
Here's the transcription and a little tutorial video for the bassline of "My Oh My". Have fun with it!



4/08/2014

Weekly Basslines #133: One Last Breath (Creed)

Einer meiner Schüler hat mich gefragt, ob ich ihm die Basslinie zu "One Last Breath" von Creed
One of my students recently asked me, if I could transcribe the bassline to the song "One Last Breath"
transkribieren könnte und da ich fast Alles für meine Schüler mache ;-) bekommt er hier nun ein
by Creed for him and since I almost do everything ;-) for my students here's a little tutorial to this
kleines Tutorial zu diesem Song. Schauen wir uns zunächst einmal das Leadsheet zum Song an:
song. Let's take a look at the leadsheet first:


Die Tonart des Songs ist D-Dur (zwei Kreuze) und die Strophen bestehen aus der sich
The key of the song is D major (two sharps) and the verses consist of the repeated chord progression
wiederholenden Akkordfolge D-A-Bm-G. Wenn wir einen Blick auf die diatonischen Akkorde der
D-A-Bm-G. If we take a look at the diatonic chords of D major we can determine the progression as
Tonart D-Dur werfen, stellen wir fest, dass es sich um die Struktur I-V-VI-IV handelt.
I-V-VI-IV.






Diese Akkordfolge gehört zu den meistverwendeten in der Pop-/Rockmusik und es gibt Hunderte 
This set of chords is one of the most utilized in pop-/rockmusic and there are hundreds of songs built
Songs die auf dieser Verbindung beruhen, wie der folgende Clip von "The Axis of Awesome" 
on this progression, as you can see in this following clip by "The Axis of Awesome":
zeigt:


Also hier nun ein weiterer Song für die Liste:
And yet another song to add to the list: